Erbbaurecht

Das Erbbaurecht ist ein veräußerliches und vererbliches Recht, gegen Zahlung eines Erbbauzinses auf fremden Grund ein Gebäude zu errichten. Das Erbbaurecht wird über die Erbbaurechtsverordnung (ErbbRVO) geregelt. Der Erbbaurechtsnehmer ist nicht Eigentümer eines Grundstücks, sondern nutzt das Grundstück zur Errichtung eines Gebäudes z.B. eines Hauses. Der Grundstückseigentümer (Erbbaurechtsgeber) erhält dafür in der Regel einen wiederkehrenden Geldbetrag (Erbbauzins).